Einige Bemerkungen zu Sylt im Winter Sylt im Winter? Ist das auch für Sie schwer vorstellbar? Aber warum denn? Sie kennen doch unsere Insel zu anderen Jahreszeiten und wissen wie schön sie ist, glauben Sie uns, das ist im Winter genau so, ja, es gibt sogar Menschen welche behaupten das gerade im Winter Sylt etwas besonderes ist. Natürlich ist die Insel zu Weihnachten und Sylvester stark besucht und überall ist eine Menge los, aber in der übrigen Zeit können Sie Ruhe und Einsamkeit, Stille und Beschaulichkeit in der winterlichen Natur so richtig genießen! In Gaststätten und Geschäften hat man Zeit für Sie, das gilt auch für Kur- und Wellnessangebote, und was gibt es Besseres als sich einmal so richtig verwöhnen zu lassen? November – mildes Herbstwetter, feuchte ,salzige Luft beschert uns der Golfstrom. Haut und Atemwege werden bei Spaziergängen am Flutsaum und durch die herbstliche Landschaft aufs Beste regeneriert. Dezember – kurze Tage und lange Nächte, gemütliche Stunden bei Punsch oder Grog, Ihr Lieblingsrestaurant hat auch ohne Reservierung immer Platz für Sie. Januar – die Tage werden wieder heller, in der klaren, frostigen Luft verschmelzen Rauhreif  und Schnee bedecktes Land mit dem Eisgang auf dem Wattenmeer, das Sonnenlicht verzaubert die glitzernde Landschaft. Februar – es gibt immer mehr Sonnentage, Sylt bereitet sich auf sein großes Heimatfest vor – Biikebrennen und Petritag – überall duftet es nach deftigem Grünkohl, genießen Sie Sylter Gastfreundschaft und nordfriesisches Brauchtum. März – der Frühling kündigt sich an, die Natur erwacht, immer wieder ein beglückendes Erlebnis! April – der Frühling ist da! Krokusse und Osterlämmer auf den Wiesen, die Zugvögel sind wieder hier, und die sonnigen Tage locken auch immer mehr Gäste auf die Insel.   Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie Sylt im Winter kennen lernen? Schauen Sie doch mal durch unser Ferienwohnungs-Angebot, viele der Anbieter machen Ihnen für den Winter Sonderangebote!
Sylt - in Deutschland ganz oben!
Friesenhaus mit Schneehaube Wintersturm Das Keitumer Watt in Schnee und Eis